Regionalmarke „echt erding“ geht online

Das Onlineportal der Regionalmarke „echt erding“, die Anfang dieses Jahres vorgestellt wurde, ist nun online gegangen. Gemeinsam mit Regine Wiesend, Leiterin des Referats Landfrauen, Haushaltsleistungen, Erwerbskombinationen im Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Marcus Pöllinger, Mitglied des Vorstands der BayWa AG stellte Landrat Martin Bayerstorfer die Plattform in einem Pressetermin der Öffentlichkeit vor.

Ganz nach dem Motto „aus dem Landkreis –   für den Landkreis“ soll dieses Portal der digitale Marktplatz der Regionalmarke werden. Die neue digitale Plattform dient dabei als Verkaufs-/ Leistungs- sowie Informationsplattform. Auf diesem Portal sind zum einen die einzelnen Sparten, wie z.B. Landwirtschaft, Tourismus, Handwerk, Versorger etc. mit ihrem regionalen Angebot dargestellt. Erzeugern und Dienstleistern bietet sich eine Plattform, sich selbst und ihre Waren und Dienstleistungen auch über die bisherigen Vertriebskanäle hinweg zu vermarkten. Darüber hinaus haben die VerbraucherInnen die Möglichkeit, online auch direkt Produkte zu bestellen und sich gleichzeitig über deren Herkunft und Produktionsbedingungen zu informieren. Auch Handwerker und andere Dienstleistungsbetriebe können auf diesem Weg kontaktiert werden. „Die Weiterentwicklung unserer Regionalmarke „echt erding“ schreitet stetig voran“, freut sich Landrat Martin Bayerstorfer. „Gerade in der derzeitigen Corona-Pandemie zeigt sich, wie wichtig eine regionale Produktion ist. Bereits in den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach regionalen Erzeugnissen stetig gestiegen. Zusätzlich bewirkte die Krise auch ein Umdenken“, so der Landrat weiter.