Stadtwerke Erding

Ökostrom – echt erding

1892 feiert die Stadt Erding drei Tage lang ein landwirtschaftliches Bezirksfest. Zu diesem Anlass leuchten am Abend des 18. Septembers 1892 in Erding zum allerersten Male 97 elektrische Straßenlampen und 278 Lichter in den Häusern; der Strom kommt aus der zum Kraftwerk ausgebauten Altenerdinger Reißermühle, dem weltweit ersten Drehstromraftwerk. Seit der Gründung im Jahr 1892 wurde das Stromnetz der Stadtwerke Erding (heute in der Tochtergesellschaft Überlandwerk Erding) fortwährend ausgebaut und weitere Versorgungssparten in die Stadtwerke Erding integriert. Darüber hinaus betreiben die Stadtwerke Erding das Schwimmbad und die Eishalle in der Stadt Erding. Heute werden über das Stromnetz des Überlandwerk Erding rund 50.000 Einwohner mit Strom versorgt. Der Ökostrom des Überlandwerk Erding stammt aktuell zu 100% aus Wasserkraftwerken im Landkreis Erding, ist damit klimafreundlich und regional. Zu den mit Ökostrom versorgten Abnehmern zählen beispielsweise die 9 Ladesäulen für Elektrofahrzeuge des Landkreises Erding sowie des Überlandwerkes Erding. Nutzer dieser Ladesäulen sind damit CO2-frei mobil.